Zum Hauptinhalt springen

News

natuREbuilt bei Planning Circular

Bei der Veranstaltung „Planning Circular“ war das Projekt #natuREbuilt mit gleich vier Beiträgen stark vertreten.

Die von der MA 19 (Abteilung Architektur und Stadtgestaltung der Stadt Wien) initiierte Infoveranstaltung widmete sich dem Schwerpunkt „Kreislauffähiges Planen und Bauen“.

Der Vortrag von Projektpartnerin Hildegund Figl vom IBO konzentrierte sich auf die Kreislauffähigkeit bei den unterschiedlichen Materialien.

Welche maßgebliche Relevanz die Verwendung von umweltfreundlichen, ökologischen, kreislauffähigen und lokalen Materialien bei der Erzeugung, Nutzungsphase und beim Recycling von Gebäuden besitzt, macht Azra Korjenic anhand des Projektes #natuREbuilt klar. Korjenic – sie hat die Lead-Funktion des Projektes inne – fasst dabei die derzeit erfolgten Untersuchungen von unterschiedlichen Einblasarten von Strohdämmungen sowie die Prüfung der neu entwickelten Stroh-Kalkplatte zusammen. Mit der Entwicklung innovativer Konstruktionen wird #natuREbuilt völlig neues Detailwissen zur Verfügung stellen.

Baustroh ist das Kernthema der Firma Sonnenklee. Reinhard Appeltauer stellte das Material als Dämmstoff und seine Verwendungsmöglichkeiten beim großvolumigen Bauen vor.

Anhand eines Videos ging Alois Hirschmugl von Hirschmugl Leben mit Naturbaustoffen, ebenfalls Projektpartner von #natuREbuilt, auf die zahlreichen Vorteile von Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen ein.

Alle vier Projektpartner unterstrichen mit ihrem Beitrag einmal mehr die Dringlichkeit, den Marktanteil des ökologischen Bauens zu erhöhen. Nur auf diese Weise lässt sich das für Österreich angestrebte Ziel der CO2-Neutralität bis 2040 erreichen.

 

 

Zurück