Sonnenklee GmbH

Die SonnenKlee GmbH beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit der Produktion von zertifizierten Bio-Baustrohballen für den Einsatz als Dämm- bzw. Baustoff. Neben direkt am Feld hergestellten Kleinballen (Baustrohballen Eco) bieten wir hauptsächlich individuell den Kundenwünschen angepasste Ballenformate aus stationärer Produktion an (Baustrohballen Premium). Wir können so ganzjährig Strohdämmungen in diversen Dämmstärken und passenden Formaten sowohl an professionelle Verarbeiter als auch an private Kunden liefern. Da unser Rohstoff Getreidestroh in vielen Regionen Europas ausreichend verfügbar ist, unterstützen wir auch die lokale Dämmstoffproduktion durch unsere externe Zertifizierung in Zusammenarbeit mit Landwirten. Wir vermeiden so unnötige Transporte und fördern die regionale Wertschöpfung. Für Großprojekte stehen wir mit unserer patentierten mobilen Baustroh-Aufbereitungsanlage in Containerform zur Verfügung. Im Jahr 2017 haben wir mit der Entwicklung von Einblasdämmung aus Biostroh gestartet. Wir erreichten 2019 dafür die bautechnische Zulassung (Europäische technische Bewertung ETA-18/0305) und bieten unser Produkt mittlerweile europaweit direkt bzw. über namhafte Vertriebs- und Verarbeitungspartner an. Durch die einfache und effiziente Verarbeitung von Einblasstroh erschließen wir damit wesentlich breitere Anwendungsbereiche und erreichen einen Großteil der Holzbaubetriebe. SonnenKlee Bio-Einblasstroh ist frei von synthetischen Zusätzen und wird mit herkömmlicher Einblastechnik verarbeitet. Dämmstoffe aus Biostroh verfügen nicht nur über optimale Wärme- und Schalldämmeigenschaften, sondern bieten durch die hohe Dichte auch wesentlich mehr Speichermasse. Sie sorgen somit für angenehmes Raumklima und einzigartigen sommerlichen Überhitzungsschutz. Zertifiziertes SonnenKlee Biostroh weist nur minimalen Primärenergiebedarf in der Herstellung auf, speichert Kohlenstoff für Generationen, ist frei von Schadstoffen und lässt sich kostengünstig rückbauen und entsorgen.

Die Leistungen des Unternehmens für ökologische Materialien

Neben Produktentwicklung, Produktion und Vertrieb sind wir laufend bemüht, ökologische Baumaterialen weiter bekannt zu machen, Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen und professionelle Verarbeiter für die Umsetzung zu gewinnen. Oft müssen Vorurteile ausgeräumt sowie bautechnische und baubiologische Vorzüge erklärt werden. Moderne Bauweisen und Anwendungstechniken stehen nicht im Widerspruch zur Verwendung von ökologischen Dämmstoffen. Dies versuchen wir anhand von Referenzprojekten und entsprechender Öffentlichkeitsarbeit auf verschiedenen Ebenen zu verbreiten.

Neben zahlreichen strohgedämmten Einfamilienhäusern können wir im Bereich des großvolumigeren Bauens auch zwei Projekte herausheben:

Haus des Lernens in St. Pölten – Niederösterreich

Das dreigeschoßige, 1.485m² große Büro- und Werkstättengebäude wurde 2018 in äußerst ökologischer Bauweise errichtet. Die mit Bio-Baustrohballen gedämmten Wände wurden außen mit Holzweichfaserplatten beplankt und mit verputzter Oberfläche ausgeführt. Innen kam Lehmputz direkt auf die Strohballen. Die vorgefertigten Dachelemente wurden bereits im Werk mit Strohballen gedämmt. In schwer zugänglichen Deckenbereichen kam Stroh-Einblasdämmung zum Einsatz. Das Gebäude erreichte bei der Klimaaktiv-Gebäudebewertung das Maximum von 1000 Punkten.

Haus St. Wunibald im Kloster Plankstetten – Bayern

Im Vorjahr konnten wir mit unserer mobilen Baustroh-Aufbereitungsanlage klostereigenes Biostroh gemäß den Planungsvorgaben zu 13 verschiedenen Kleinballenformaten umpressen. Das dreigeschoßige, 1.700m² große Gebäude wird neben Gästezimmern auch Seminarräume, einen Kindergarten und die Pfarrkanzlei unterbringen. Das Dach und die Außenwände wurden als Elemente vorgefertigt und mit Strohballen gedämmt. Innen wird ebenfalls direkt auf unsere Strohballen mit Lehm verputzt.
https://www.kloster-plankstetten.de/start-der-podcast-serie-strohbau-erleben-im-kloster-plankstetten/ 

Die Forschungsprojekte

An folgenden Forschungsprojekten konnten wir in den letzten Jahren mitarbeiten:

  • Entwicklung und Patentierung der mobilen Baustroh-Aufbereitungsanlage
  • Climate Kic
  • BauNatur – Thermnat
  • Schall.Holz.Bau II
  • Unterstützung, Einbringung von Informationen und Materialien für das europaweite UPSTRAW-Projekt sowie für zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten von MasterstudentInnen

Rolle bei natuREbuilt

Im Projekt natuREbuilt möchten wir unsere langjährigen Erfahrungen aus Entwicklung, Produktion und Vertrieb von ökologischer Dämmung aus Stroh einbringen. Weiters kennen wir die aktuellen Hemmnisse aus technischer, wirtschaftlicher, rechtlicher, normativer und marktpolitischer Blickweise und können entsprechende Vorschläge und Ideen einbringen. Die generierten Erfahrungen aus dem Bereich der Einfamilienhäuser gilt es nun auf die nächste Ebene zu bringen, um das Bauen mit ökologischen Materialien für Errichter, Gebäudeträger, Planer, Architekten und Bauunternehmungen attraktiver und praxistaugleicher werden zu lassen. Wir wünschen uns die Eintragung von praxistauglichen, fehlerresistenten, bauteilgeprüften, ökologischen Aufbauten in die bekannten Bauteildatenbanken. Das Planen und Bauen mit ökologischen Materialien soll durch dieses Projekt einen Schritt einfacher und attraktiver werden.

Ansprechpartner

Martin Matzenberger 
Eigentümer und Geschäftsführer

Reinhard Appeltauer
r.appeltauer(at)sonnenklee.at