GrAT - Gruppe Angepasste Technologien

GrAT – Gruppe Angepasste Technologie ist ein wissenschaftlicher Verein zur Erforschung und Entwicklung von Angepasster Technologie für Entwicklungs- und Industrieländer. Seit 1986 erforscht und demonstriert GrAT konzeptionelle und praktische Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung. Wir glauben, dass zukünftige Technologien zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen, gleichzeitig aber auch für ihre sozialen und ökologischen Folgen verantwortlich sein sollten.

GrAT verwendet zur Durchführung von F&E Projekten stets einen ganzheitlichen Ansatz und begleitet den gesamten Forschungsprozess von der Analyse, Planung, Design, Implementierung, Qualitätskontrolle bis hin zur Verbreitung der Erkenntnisse und Projektinhalte. Dieses gewonnene Wissen fließt in Ausbildungsprogramme für Schulen und Universitäten wie auch in praktische Trainings- und Capacity Building-Programme für Fachleute und Einzelpersonen ein. GrAT bietet innovative und anspruchsvolle Beratungsleistungen für staatliche Institutionen, Gemeinden und Unternehmen.

Hauptsitz der GrAT ist die TU Wien. Zusätzlich verfügen wir mit dem S-House und dem BÖZAT (Böheimkirchner Zentrum für Angepasste Technologie) über einen Außenstandort für praktische Versuche, Prototypenbau sowie Aus- und Weiterbildung in Böheimkirchen/NÖ.

Die Projekte werden von verschiedenen nationalen und internationalen Institutionen, wie der Europäischen Kommission, UN-Organisationen, Ministerien, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und anderen öffentlichen oder privaten Organisationen finanziert.

Leistungen des Vereins für ökologische Materialien

GrAT beschäftigt sich seit 1995 mit dem Thema nachwachsender Rohstoffe und deren Einsatz als Bau- und Dämmstoffe. In zahlreichen Studien und Demonstrationsprojekten in Österreich, Europa und Asien wurden und werden die Möglichkeiten für nachhaltige und ressourcenschonende Bauweisen aufgezeigt und deren praktische Anwendung bewiesen. Die Zulassung von z. B. Stroh als Dämmstoff in Österreich konnte von der GrAT 2009 im Zuge des Projekts „Stroh-Cert“ erreicht werden.

Die Referenzprojekte

Demonstrationsbauprojekte mit Nawaro-Baustoffen der letzten Jahre:

  • S-House – das erste strohgedämmte, passive Büro- und Ausstellungsgebäude in Österreich am Standort in 3071 Böheimkirchen/NÖ
  • Renew Building – Kompetenzaufbau und Wissenstransfer für klimaschonende Sanierung mit ökologischen und nachwachsenden Rohstoffen
  • Zero Carbon Resorts Philippines/Palawan – Energieautarkes Cottage mit lokalen Materialien wie Bambus, Lehm, usw. als Demonstrationsgebäude für Tourismusresorts
  • Life Cycle Habitation – Demonstrationsprojekt Wohnbau mit CO2-neutraler Konstruktion und innovativem Energieversorgungssystem basierend auf erneuerbarer Energie (Fertigstellung 2021)

Die Forschungsprojekte

Ein Auszug der Forschungsprojekte und Studien:

  • SIM4DLG - Simulationsunterstützte Designoptimierung Lebenszyklus orientierter Gebäude
  • Stroh-Cert - Zertifizierung, Logistik und Qualitätsmanagement für den Strohballenbau
  • Strategieentwicklung für eine industrielle Serienfertigung ökologischer Passivhäuser aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Wandsysteme aus nachwachsenden Rohstoffen

Eine komplette Aufstellung/Beschreibungen und Berichte finden Sie auf GrAT.at.

Rolle bei natuREbuilt

GrAT ist als wissenschaftlicher Partner im Projekt.

Ansprechpartnerin

Christina Böckl 
csb@grat.at